Was ist ein Batterie-Energiespeichersystem (BESS)? 

Autor: DeyeESS
Veröffentlicht:
Was ist ein Batterie-Energiespeichersystem (BESS)?

Batterie-Energiespeichersystem (BESS) verstehen

A Batterie-Energiespeichersystem (BESS) ist eine fantastische Innovation, die Ihnen hilft, Energie in Form von Strom zu speichern und zu verteilen. Also, wie funktioniert es? Stellen Sie sich die Batterie vor, die in einer Taschenlampe verwendet wird, aber in viel größerem Maßstab. Ein BESS verwendet Batterien um elektrische Energie zu speichern, die Sie später bei Bedarf nutzen können.

Der Vorteil eines BESS ist die Integration erneuerbarer Energiequellen wie Wind und Sonne in Zeiten geringer Nachfrage (Nebenlastzeiten). Wenn die Nachfrage steigt (Spitzenzeiten), können Sie die gespeicherte Energie nutzen, um Kosten zu senken und Vorteile für sich zu erzielen.

Komponenten eines BESS

Ein BESS besteht aus mehreren Schlüsselkomponenten, die zusammenarbeiten, um Energie zu speichern und bei Bedarf umzuwandeln.

Die Hauptkomponenten sind:

KomponenteFunktion
BatteriezellenElektrische Energie speichern
WechselrichterWandeln Sie Gleichstrom von Batterien in Wechselstrom um
Batteriemanagementsystem (BMS)Überwacht die Batterieleistung und -sicherheit
Energiemanagementsystem (EMS)Optimiert die Effizienz und Leistung des Systems

Zusätzliche Komponenten

  1. Das Power Conversion System (PCS), auch bidirektionaler Wechselrichter genannt, wandelt hauptsächlich den Gleichstrom aus den Batteriezellen in Wechselstrom um und umgekehrt. Darüber hinaus spielt das PCS eine entscheidende Rolle bei der Steuerung der Lade- und Entladeraten der Batterie entsprechend den Anforderungen des Netzes.
  2. Der Transformator dient dazu, die Spannung des Stroms herauf- oder herabzusetzen. In einem Batterie-Energiespeichersystem ist der Transformator von entscheidender Bedeutung, um die Spannungsniveaus des erzeugten Wechselstroms an die Anforderungen des Stromnetzes oder der angeschlossenen Last anzupassen. Dadurch wird eine nahtlose und effiziente Integration des BESS in das elektrische System gewährleistet.
  3. Feuerlöschanlage sorgt für einen sicheren Betrieb und verhindert elektrische Brände.
  4. Heizung, Lüftung und Klimaanlage (HLK) rReguliert die Innentemperatur für eine optimale Batterieleistung.

In BESS verwendete Batterietypen

In diesem Abschnitt besprechen wir die am häufigsten in BESS verwendeten Batterietypen: Lithium-Ionen-Batterien, Flow-Batterien, Und Blei-Säure-Batterien.

Lithium-Ionen-Batterien erfreuen sich in den letzten Jahren aufgrund ihrer hohen Energiedichte, langen Zyklenlebensdauer und relativ geringen Selbstentladungsrate immer größerer Beliebtheit. Diese Batterien eignen sich gut für BESS-Anwendungen, da sie große Energiemengen auf kleinem Raum speichern können, was sie zur idealen Wahl macht, wenn der Platz knapp ist. Darüber hinaus verfügen Lithium-Ionen-Akkus im Vergleich zu anderen Akkutypen über eine schnellere Lade- und Entladerate, was eine bessere Effizienz und Leistung Ihres BESS ermöglicht.

Flow-Batterien sind eine weitere Option für BESS. Diese Batterien speichern Energie in Form von flüssigen Elektrolyten, was eine Trennung von Energiekapazität und Leistungskapazität ermöglicht. Einer der Hauptvorteile von Durchflussbatterien ist ihre Skalierbarkeit – durch einfache Vergrößerung der Elektrolytreservoirs lässt sich die Gesamtenergiekapazität des Systems erhöhen. Allerdings haben Flow-Batterien typischerweise eine geringere Energiedichte als Lithium-Ionen-Batterien, die möglicherweise mehr Platz für die Installation benötigen. Positiv zu vermerken ist, dass Flow-Batterien für ihre lange Lebensdauer und ihre Fähigkeit bekannt sind, häufig geladen und entladen zu werden, ohne dass es zu nennenswerten Leistungseinbußen kommt.

Zuletzt, Blei-Säure-Batterien werden seit vielen Jahren in BESS-Anwendungen eingesetzt, vor allem aufgrund ihrer geringen Kosten und Verfügbarkeit. Diese wiederaufladbaren Batterien weisen im Vergleich zu Lithium-Ionen- und Flow-Batterien eine relativ geringe Energiedichte auf, sind aber gleichzeitig äußerst zuverlässig und halten einer Vielzahl von Betriebsbedingungen stand. Obwohl Blei-Säure-Batterien aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts möglicherweise nicht für jede BESS-Anwendung die ideale Wahl sind, bieten sie dennoch eine wertvolle und kostengünstige Option für bestimmte Energiespeicheranforderungen.

Wie funktioniert BESS?

Als innovative Energiespeicherlösung, die eine entscheidende Rolle bei der effizienten Speicherung und Verwaltung von Elektrizität spielt, ist sie darauf ausgelegt, Energie in Form von Elektrizität zu speichern und zu verteilen, die in Anwendungen wie Stromnetzen, Elektrofahrzeugen und Solarstromanlagen weit verbreitet eingesetzt werden kann , und Smart Homes.

Wenn Sie verschiedene Energiequellen wie Solar- oder Windenergie nutzen, erfasst Ihr BESS den Strom und speichert ihn in wiederaufladbaren Batterien. 

Hier ist ein allgemeiner Überblick über die Funktionsweise eines BESS:

  1. Energieerzeugung: Erneuerbare Energiequellen erzeugen Strom.
  2. Akkus laden: Die elektrische Energie wird in den Batterien des BESS gespeichert.
  3. Batterien entladen: Bei Bedarf wird die in den Batterien gespeicherte Energie an das Stromnetz oder eine andere Anwendung abgegeben.
  4. Lastunterstützung: BESS trägt dazu bei, Stromnetze mit konstanter Leistung zu versorgen, indem es Schwankungen bewältigt und die Nachfrage in Spitzenzeiten unterstützt.

Sie sollten wissen, dass BESS darauf ausgelegt ist, Gleichstrom (DC) aus den Batterien in Wechselstrom (AC) umzuwandeln, der in Haushalten und Unternehmen standardmäßig verwendeten Elektrizitätsart. Diese Umwandlung wird durch Wechselrichter im Energiespeichersystem erreicht. Darüber hinaus kann es in umgekehrter Richtung arbeiten und Wechselstrom in Gleichstrom umwandeln, um die Batterien aufzuladen.

Anwendung von BESS

Sehen wir uns einige der gängigsten Anwendungen an und wie sie Ihr tägliches Leben verbessern könnten:

  1. Notstromversorgung: Ein BESS kann Ihnen bei Netzausfällen oder Notfällen eine zuverlässige Notstromquelle bieten. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre wichtigen Geräte und Geräte weiterhin funktionieren, sodass Sie in unerwarteten Situationen beruhigt sein können.
  2. Spitzenrasur: Ihr Stromverbrauch variiert im Laufe des Tages, wobei der Bedarf in der Regel zu Spitzenzeiten höher ist. Mit BESS können Sie Energie außerhalb der Spitzenzeiten speichern und in Zeiten hoher Nachfrage nutzen, was Ihnen dabei helfen kann, Ihre Stromrechnung zu senken und die Netzlast auszugleichen.
  3. Netzanschluss: BESS kann zur Unterstützung des Netzes durch die Bereitstellung von Diensten wie Frequenzregelung, Spannungsunterstützung und Lastausgleich eingesetzt werden. Dies trägt zur Verbesserung der Netzstabilität bei und verringert den Bedarf an Kraftwerken, die auf fossilen Brennstoffen basieren.

Ökonomische Aspekte von BESS

Ökonomische Aspekte von BESS

Installationskosten

Wenn Sie über ein Batterie-Energiespeichersystem (BESS) nachdenken, müssen Sie die Installationskosten berücksichtigen. Diese Kosten können je nach Größe und Komplexität des Systems variieren. Normalerweise erfordern größere Systeme mehr Investitionen, es können jedoch Skaleneffekte zum Tragen kommen, die die Kosten pro Einheit Energiespeicherkapazität bei größeren Systemen senken.

Umsatzgenerierung

BESS kann auf verschiedene Weise Einnahmen generieren, unter anderem durch die Bereitstellung von Dienstleistungen für das Versorgungsnetz und die Teilnahme an Energiemärkten. Ihr BESS kann zum Beispiel Folgendes bieten:

  • Frequenzregulierungsdienste: Batterien können schnell auf Schwankungen der Netzfrequenz reagieren, was zur Aufrechterhaltung der Netzstabilität beiträgt und Ihnen dabei Einnahmen bringt.
  • Energiearbitrage: Mit einem BESS können Sie Energie kaufen, wenn die Preise niedrig sind, und sie an das Netz zurückgeben, wenn die Preise hoch sind.
  • Verschiebung der Netzkapazität: Indem Sie Ihr BESS zur Linderung von Netzengpässen nutzen, könnten Sie eine Entschädigung dafür erhalten, dass sich die Notwendigkeit von Netzaufrüstungen verzögert.

Diese Einnahmequellen können die anfänglichen Kosten ausgleichen und zur Rentabilität Ihrer BESS-Investition beitragen.

Einsparungen bei den Energiekosten

Die Implementierung eines BESS kann zu erheblichen Einsparungen bei Ihren Energierechnungen führen. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Ihr BESS Ihnen helfen kann, Geld zu sparen:

  • Spitzenrasur: Ihr BESS kann Energie außerhalb der Spitzenzeiten speichern, wenn die Energiepreise niedriger sind, und sie während der Spitzenzeiten entladen, wenn die Energiepreise höher sind, wodurch Ihre Spitzenlastgebühren gesenkt werden.
  • Optimierung der Nutzungsdauer: Wenn Sie die Time-of-Use-Tarife (TOU) Ihres Energieversorgers kennen, können Sie Ihr BESS optimal nutzen, indem Sie es in Zeiten niedrigerer Tarife aufladen und in Zeiten höherer Tarife entladen.
  • Erneuerbare Integration: Wenn Sie über eine erneuerbare Energiequelle verfügen, beispielsweise über Sonnenkollektoren, kann ein BESS überschüssige Energie speichern, um sie in Zeiten zu nutzen, in denen die erneuerbare Energieerzeugung gering oder nicht vorhanden ist. Dies trägt dazu bei, den Wert Ihres erneuerbaren Energiesystems zu maximieren.

Zusammenfassend umfassen die wirtschaftlichen Aspekte eines BESS Installationskosten, Umsatzgenerierung und Einsparungen bei der Energierechnung. Durch die sorgfältige Berücksichtigung dieser Faktoren können Sie Ihre BESS-Investition optimal nutzen und letztendlich von niedrigeren Energiekosten und höheren Einnahmequellen profitieren.

Sicherheitsmaßnahmen für BESS

Beim Umgang mit Batterie-Energiespeichersystemen ist es wichtig, der Sicherheit Priorität einzuräumen, um sowohl Menschen als auch Eigentum zu schützen. Durch die Implementierung der richtigen Sicherheitsmaßnahmen können Sie sicherstellen, dass Ihr BESS effizient läuft und gleichzeitig mögliche Gefahren mindern. Hier sind einige wichtige Sicherheitsmaßnahmen, die Sie beachten sollten:

  1. Richtige Aufstellung und Installation: Stellen Sie sicher, dass Ihr BESS an einem Ort installiert und platziert wird, der den Sicherheitsvorschriften und Best Practices entspricht. Dazu kann ein ausreichender Abstand zu anderen Bauwerken oder die Einhaltung spezifischer Richtlinien lokaler Behörden gehören.
  2. Thermisches Management: Um eine Überhitzung zu vermeiden, sollte ein robustes Wärmemanagementsystem vorhanden sein. Dazu gehören Temperatursensoren, Kühlsysteme und regelmäßige Überwachung zur Aufrechterhaltung optimaler Betriebstemperaturen.
  3. Brandschutz: Implementieren Sie Brandschutzmaßnahmen wie feuerbeständige Gehäuse und geeignete Feuerlöschsysteme, insbesondere bei großen BESS-Installationen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr System den örtlichen Brandschutzvorschriften entspricht.
  4. Routinewartung: Führen Sie routinemäßige Inspektionen und Wartungsarbeiten durch, um den sicheren Betrieb Ihres BESS zu gewährleisten. Dazu gehört die Überprüfung der Batteriezellen, Anschlüsse und Überwachungssysteme auf Anzeichen von Verschleiß oder Beschädigungen.
  5. Sicherheitsbeschilderung und -etiketten: Beschriften Sie alle Sicherheitsrisiken und Warnungen rund um Ihre BESS-Installation deutlich, einschließlich elektrischer und brandbedingter Risiken. Dadurch wird sichergestellt, dass jeder, der mit dem System interagiert, sich der potenziellen Gefahren voll bewusst ist.
  6. Notfallvorsorge: Verfügen Sie über einen Notfallplan mit klar definierten Rollen, Verantwortlichkeiten und Verfahren. Dazu sollten Notfallkontaktinformationen, Fluchtwege und Pläne für den Umgang mit potenziellen Problemen gehören, die mit Ihrem BESS auftreten könnten.

Wartung und Effizienz von BESS

Wartung und Effizienz von BESS

Die Wartung Ihres Batterie-Energiespeichersystems ist für die Sicherstellung dauerhafter Leistung und Effizienz von entscheidender Bedeutung. Wie jedes andere elektrische System auch Routinewartung Die Überwachung Ihres BESS kann dabei helfen, potenzielle Probleme zu erkennen und den reibungslosen Betrieb des Systems sicherzustellen.

Ein wichtiger Aspekt der Wartung ist die Überprüfung Batteriemanagementsystem (BMS), was die Sicherheit und Effizienz des Batteriesystems gewährleistet. Indem Sie das BMS im Auge behalten, können Sie die Energiespeicherung und -nutzung optimieren und möglicherweise die Lebensdauer der Batterien verlängern.

Um sicherzustellen, dass Ihr BESS effizient bleibt, müssen Sie auch Faktoren wie kennen Energiedichte. Damit ist die Energiemenge gemeint, die pro Volumen- oder Masseneinheit in einer Batterie gespeichert werden kann. Eine höhere Energiedichte bedeutet typischerweise ein kleineres und leichteres Batteriesystem, was die Integration in verschiedene Anwendungen erleichtert. Bedenken Sie, dass die Energiedichte die Gesamteffizienz Ihres BESS beeinflussen kann. Wählen Sie daher die Batterien mit einer für Ihre spezifischen Anforderungen geeigneten Energiedichte.

Hier sind einige Allgemeine Wartungstipps um Ihnen zu helfen, Ihr BESS effizient und gut funktionierend zu halten:

  • Prüfen Überprüfen Sie die Batterien, Anschlüsse und Anschlüsse auf Anzeichen von Korrosion oder Beschädigung.
  • Sauber Achten Sie darauf, das Batteriefach und die Anschlüsse zu reinigen, um die Ansammlung von Schmutz und Ablagerungen zu verhindern.
  • Spannen lose Verbindungen, um eine optimale Energieübertragung zu gewährleisten.
  • Prüfen Überprüfen Sie regelmäßig, ob die Batterien aufgeladen sind und wie erwartet funktionieren.
  • Monitor Temperatur, Spannung und Strom des Systems, um sicherzustellen, dass es innerhalb der vorgesehenen Parameter arbeitet.
  • Ersetzen Bei Bedarf beschädigte oder leistungsschwache Komponenten austauschen.

Die Beziehung zwischen Mikronetzen und BESS

Stellen Sie sich vor, Sie leben in einer Gemeinschaft, die ihren eigenen Strom erzeugt und verbraucht. Hier kommen Mikronetze ins Spiel. Ein Mikronetz ist ein kleines Stromnetz, das lokale Energieressourcen wie Sonnenkollektoren, Windturbinen oder Gasgeneratoren mit lokalen Stromlasten verbindet. Es kann autonom oder in Verbindung mit dem Hauptstromnetz betrieben werden und bietet so eine höhere Zuverlässigkeit und Flexibilität.

Eine der Schlüsselkomponenten eines Mikronetzes ist das Batterieenergiespeichersystem. Ein BESS speichert Energie in Form von Strom, der bei Bedarfsspitzen oder wenn erneuerbare Energiequellen zeitweise nicht verfügbar sind, verteilt werden kann. Dies trägt dazu bei, dass Ihre Stromversorgung stabil und unterbrechungsfrei bleibt.

Vorteile von BESS in Mikronetzen:

  1. Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV): BESS fungiert als zuverlässiges Backup, um Stromausfälle zu verhindern und die Stromversorgung aufrechtzuerhalten, wenn das Hauptnetz ausfällt oder bei Notfällen wie Naturkatastrophen.
  2. Netzstabilität: Durch die sofortige Reaktion auf Schwankungen des Energiebedarfs trägt BESS zu einem stabileren und effizienteren Netz bei. Dies ist besonders wichtig, wenn erneuerbare Energiequellen wie Sonne und Wind mit variabler Leistung in das Mikronetz integriert werden.
  3. Optimierung der Integration erneuerbarer Energien: BESS trägt dazu bei, die Energieversorgung aus intermittierenden erneuerbaren Quellen zu glätten, was eine effiziente Nutzung der verfügbaren Energie ermöglicht und den Bedarf an Generatoren für fossile Brennstoffe verringert.
  4. Lastmanagement: Durch die Speicherung überschüssiger Energie in Zeiten mit geringer Nachfrage und deren Abgabe in Zeiten mit hoher Nachfrage trägt BESS dazu bei, Spitzenlasten zu reduzieren und die Belastung des Hauptnetzes zu verringern.

Grid Services und BESS

Da sich das Stromnetz ändern muss und erneuerbare Energiequellen wie Sonne und Wind immer beliebter werden, werden Batteriespeichersysteme (BESS) zu einem unverzichtbaren Instrument für die Aufrechterhaltung eines optimalen Netzbetriebs. In diesem Abschnitt wird erläutert, wie BESS wertvolle Netzdienste bereitstellen, die Stromqualität optimieren und verteilte Energieressourcen unterstützen kann.

Lassen Sie uns zunächst diskutieren Netzdienstleistungen. Netzdienstleistungen sind die verschiedenen Aktivitäten und Lösungen, die Batteriespeichersysteme durchführen, um die Zuverlässigkeit und Stabilität des Stromversorgungssystems zu unterstützen. Einige Beispiele umfassen Frequenzregulierung, Energieausgleich und Reduzierung des Spitzenbedarfs. Mit BESS können Energieversorger überschüssige Energie speichern, die in Zeiten geringer Nachfrage erzeugt wird, und diese bei hoher Nachfrage wieder abgeben, was dazu beiträgt, eine ausgeglichene Stromversorgung im Netz aufrechtzuerhalten.

Da das Raster mehr enthält Verteilte Energieressourcen (DERs) B. Solar- und Windenergie, ist es von entscheidender Bedeutung, die Stromqualität aufrechtzuerhalten. Die Integration großer Mengen variabler erneuerbarer Energie kann zu Problemen mit der Stromqualität führen, einschließlich Spannungsschwankungen, harmonischen Verzerrungen und Frequenzungleichgewichten. BESS kann dazu beitragen, diese Probleme zu mildern, indem es Energie je nach Bedarf absorbiert oder abgibt und so sicherstellt, dass die allgemeine Stromqualität stabil bleibt.

Bezüglich StromqualitätEin BESS kann dazu beitragen, die Systemspannung und -frequenz aufrechtzuerhalten und so das Risiko von Stromausfällen oder Stromausfällen zu verringern. Im Falle eines plötzlichen Nachfrageanstiegs oder eines Rückgangs der erneuerbaren Energieerzeugung kann ein BESS beispielsweise gespeicherte Energie freigeben, um das Netz zu stabilisieren und Störungen zu vermeiden. Diese schnelle Reaktion ist entscheidend für die zuverlässige Stromversorgung der Verbraucher.

Lassen Sie uns nun darüber nachdenken Frequenz Verordnung. Das Stromnetz arbeitet mit einer bestimmten Frequenz, die so aufrechterhalten wird, dass eine stabile und kontinuierliche Stromversorgung gewährleistet ist. Wenn das Gleichgewicht zwischen Stromangebot und -nachfrage gestört ist, kann BESS eingreifen. Durch schnelles Laden oder Entladen von Energie helfen sie, die Systemfrequenz zu kontrollieren und mögliche Stromausfälle zu verhindern.

Häufig gestellte Fragen

Was sind die Hauptbestandteile eines BESS?

Ein Batteriespeichersystem umfasst typischerweise Batteriezellen, die in Modulen angeordnet sind, die in Strings angeordnet sind, um die erforderliche Gleichspannung zu erreichen. Diese Saiten werden oft als Racks bezeichnet. Die kombinierten Gleichstromausgänge der Racks werden dann in ein Power Conversion System (PCS) geleitet, bei dem es sich um einen 4-Quadranten-Wechselrichter handelt, der die Gleichstromenergie in nutzbaren Wechselstrom umwandelt.

Wie tragen BESS-Anlagen zur Stabilisierung des Stromnetzes bei?

BESS-Anlagen spielen eine entscheidende Rolle bei der Stabilisierung des Stromnetzes. Sie stellen bei Ausfällen Notstrom bereit, helfen beim Lastausgleich und helfen bei der Bewältigung von Schwankungen bei Stromangebot und -nachfrage. Durch schnelles Laden und Entladen von Energie können BESS-Anlagen die Netzstabilität und -zuverlässigkeit in Situationen wie plötzlichen Änderungen bei der Erzeugung erneuerbarer Energien oder unerwarteten Nachfragespitzen aufrechterhalten.

Was sind die Hauptvorteile der Implementierung eines BESS?

Die Implementierung eines Batterieenergiespeichersystems bietet mehrere entscheidende Vorteile, darunter eine verbesserte Netzstabilität und -zuverlässigkeit, eine verstärkte Nutzung erneuerbarer Energiequellen, eine geringere Abhängigkeit von Kraftwerken auf Basis fossiler Brennstoffe sowie potenzielle Kosteneinsparungen durch Energiearbitrage und niedrigere Spitzenlastgebühren. Darüber hinaus kann die BESS-Technologie in Notfällen Notstrom bereitstellen und so dazu beitragen, die Auswirkungen von Stromausfällen zu minimieren.

Wer sind einige der größten Hersteller der BESS-Technologie?

Auf dem BESS-Technologiemarkt gibt es zahlreiche Hersteller, zu den Hauptakteuren zählen unter anderem Tesla, LG Chem, Samsung SDI, Panasonic und Deye. Diese Hersteller bieten eine Reihe von Batterieenergiespeicherprodukten und -lösungen an, die auf verschiedene Bedürfnisse und Anwendungen im Bereich der erneuerbaren Energien zugeschnitten sind. Durch den Vergleich der Angebote dieser Top-Hersteller können Sie die richtige Lösung für Ihren spezifischen Energiespeicherbedarf finden.

de_DEGerman